ProDeMa® Leitbild

Mitarbeitende haben ein Recht auf einen sicheren Arbeitsplatz und auf Schulung im optimalen Umgang mit Gefahrensituationen, die durch Klient*innen entstehen können.

Der kranke, behinderte, betagte oder junge Mensch hat ein Recht auf geschultes Personal, das mit seinen unvermeidbaren Anspannungszuständen und aggressiven Verhaltensweisen professionell umgehen kann. 
 
Unser Ziel ist die Vermeidung von psychischen und physischen Verletzungen jeder Art 
sowohl der Mitarbeitenden als auch der Betreuten oder Klient*innen.

alt text

"Sehr gute bzw. lohnenswerte Ausbildung für jedermann im Gesundheitswesen. Man kann am Ende der Ausbildung gut präventiv gegen Gewalt und Aggressionen vorgehen. Insgesamt einfach nur empfehlenswert. Super Organisation der Kurse sowie deren Durchführung!"

Christian Goldammer, Ilm-Kreis Kliniken, Arnstadt-Ilmenau gGmbH

"Die Lerninhalte des ProDeMa-Trainer-Kurses sind sehr gut aufeinander abgestimmt und absolut praxisnah. Die Dozenten empfand ich als sehr kompetent, überzeugend und immer humorvoll. Durch diese angenehme Lernatmosphäre konnte ich viel lernen und freue mich nun auf die Umsetzung und Festigung meines neuen Wissens."

Iris Unser, Charité Berlin

„Aggression und Gewalt“ ist ein Thema, das jeder kennen sollte, der im Umgang mit Menschen ist. Bei ProDeMa hat man die Möglichkeit einen kompetenten hilfreichen, effektiven Weg der Deeskalation zu erlernen. Es lohnt sich."

Beate Ganz, ZfP Reichenau

„Die Inhalte, Methoden, Techniken und Haltungen, die in den Kursen und Seminaren von ProDeMa gelehrt und gelebt werden, helfen mir in meiner Arbeit an jedem einzelnen Tag. Ich empfehle jedem, der in einem sozialen Beruf tätig ist, seine Handlungskompetenzen mit den ProDeMa-Inhalten zu erweitern . . . “

Daniel Halbgewachs, Heilpädagogisches Centrum Augustinum, München