alt text

Burnout-Resilienz-Management

Psychische und psychosomatische Erkrankungen nehmen innerhalb unserer Bevölkerung eine zunehmende Bedeutung ein. Berufs- und Arbeitsbedingtes Stresserleben sowie Erschöpfungszustände werden häufig unter dem Begriff Burnout beschrieben. In Unternehmen und Institutionen mehrt sich die Anzahl der berufstätigen Menschen, die sich am Ende ihrer Belastungsgrenzen fühlen, unabhängig ihrer Funktion und Art der Tätigkeit. Erkennt ein Unternehmen/eine Institution die Vorteile durch die Implementierung eines nachhaltigen Präventionskonzeptes im Umgang mit Stressfaktoren und Burnout-Prozessen, können langwierige Personalausfälle auf Grund von psychischen und psychosomatischen Erkrankungen vermindert oder gar verhindert werden.
 

alt text

Bildungsangebote im Bereich Resilienzmanagement

Ausbildung zum/zur Burnout-Präventionstrainer*in

Diese 12-tägige Ausbildung beinhaltet 5 Präsenzphasen und 4 Praxisblöcke verteilt über 6 bis 8 Monate. Innerbetriebliche Burnout-Präventionstrainer*innen ermöglichen eine systematische Implementierung des Professionellen Burnout-Präventionsmanagements mit großer Nachhaltigkeit und Effizienz.

Mehr erfahren

Fortbildungen

Vermittlung von Informationen und Kenntnissen zu Ursachen und Entstehung von Stresserleben und Burnoutprozessen. Mitarbeitende und Führungskräfte werden sensibilisiert und in die Lage versetzt Burnoutprozesse zu erkennen und zu thematisieren.

Mehr erfahren

Eine Fortbildung, die ein breites Wissen/Verständnis und Handwerkszeug zum Thema Burnout-Prävention vermittelt. Wunderbar auch zur Selbstreflexion nutzbar. Danke dafür!

Katharina Nolden, Aidshilfe Dortmund e.V.

Absolut empfehlenswerter Kurs mit Selbsterfahrungsanteilen. Hohe Qualität bei der Vermittlung von Gesprächsführungstechniken mit großem Anteil an praktischen Übungen.

Peter Walter, Herzogsägmühle

Sehr lehrreiche Weiterbildung für MA und Führungskräfte im Rahmen eines guten und gesunden Arbeitsklimas. Definitiv zu empfehlen, da das Thema mehr Wertschätzung verdient und ernstzunehmender ist.

Tessa Wehofsky, Pflegezentrum St. Verena, Rielasingen