German
English
French

Was ist Prodema® (Professionelles Deeskalationsmanagement)?

ProDeMa® ist ein umfassendes, mehrfach evaluiertes, patentiertes und urheberrechtlich geschütztes Präventionskonzept zum professionellen Umgang mit Gewalt und Aggression. Für alle Bereiche des Gesundheits- und Sozialwesens (Psychiatrien, Krankenhäuser, Heime, Sozialämter, Jugendhilfe, öffentliche Einrichtungen, Behinderteneinrichtungen, …) gibt es speziell auf die jeweiligen Patienten/Betreuten zugeschnittene Konzepte und Schulungsinhalte, um eine maximale Praxistauglichkeit zu erreichen. Allen Spezialisierungen gemein sind drei Schwerpunkte:

  • Verhinderung (Verminderung) der Entstehung von aggressiven Verhaltensweisen von Patienten, Bewohnern und Klienten.
  • Verhinderung von Eskalationen durch professionelle Grundhaltungen im Umgang mit Aggressionen und durch spezialisierte verbale Deeskalationstechniken.
  • Verhinderung von Verletzungen von Personal und Patienten bei An- oder Übergriffen durch verletzungsfreie Abwehr- und Fluchttechniken sowie verletzungsfreie Immobilisationstechniken.

 

Eine ausführliche Erläuterung dieser Schwerpunkte finden Sie im Stufenmodell der Deeskalation. Umfassende Informationen zu allen Inhalten von ProDeMa und zur Implementierung von ProDeMa in Institutionen finden Sie in unserer Lehrbroschüre. In unserem Schulungskonzept bekommen Sie einen Eindruck von den Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung im Umgang mit Gewalt und Aggression.

Weiter zu 'Warum ProDeMa'.

Zurück